Logo wfk - Cleaning Technology Institute e.V.

Abgeschlossene Projekte

  • Erneuerbare Funktionalisierung von Textillaminaten zur Optimierung der Wasserdampfdurchlässigkeit

    IGF 18540 N
  • Erneuerbare Pflegebefilmung für elas-tische Bodenbeläge auf der Basis gegenionischer Polymer-Adsorber-Systeme

    IGF 18539 N
  • Biochemische Synchronbestimmung von hygienerelevanten Mikroorganismen und Gesamtkeimzahl auf Oberflächen

    IGF 18467 N
  • Schmutzfrachtabhängige Waschmitteldosierung auf der Basis mizellar inkludierter Fluoreszenzindikatoren

    IGF 18285 N
  • Entwicklung eines Verfahrens zur photokatalytischen Wiederaufbereitung niedrig belasteter Prozesswässer auf der Basis ferrimagnetischer Core-Shell-Mikropartikel mit Multischicht-Struktur

    IGF 18109 N
  • Entwicklung eines ressourcenschonenden Aufbereitungsverfahrens auf der Basis erneuerbarer pH-schaltbarer Soil-Release-Systeme

    IGF 18108 N
  • Trockenentschichtung elastischer Bodenbeläge mit nicht thermischen Atmosphärendruckplasmen

    IGF 18035 BG
  • Verbesserung der Marktchancen von Mehrweg-Schutztextilien im Sinne der KrWG durch Erhöhung der tragephysiologischen Eigenschaften und Entwicklungen von schonenderen Wiederaufbereitungsverfahren am Beispiel von OP-Textilien

    IGF 17976 N
  • Entwicklung eines wasserbasierten Reinigungsverfahrens für Druckmaschinengehäuse

    IGF 17952 N
  • Prozesskontrolle der Flächendesinfektion auf der Basis funktionalisierter Proteoliposomen

    IGF 17922 N
  • Textilschonendes Niedrigtemperatur-Aufbereitungsverfahren für hygienisch anspruchsvolle Berufskleidung auf der Basis hydrodynamischer Kavitation

    IGF 17915 N
  • Entwicklung eines neuartigen Niedertemperatur-Sterilisationsverfahrens auf der Basis von überkritischem Kohlendioxid und von kompatiblen Nanokompositen für Medizinprodukte

    IGF 98 EN
  • Aufbereitung empfindlicher Oberbekleidung mit radialen Stoßwellen

    IGF 17887 N
  • Simultanbestimmung von Indikatorkeimen und Gesamtkeimzahl in Prozesswässern mittels Mikroorganismen-induzierter Hypsochromie

    IGF 17870 N
  • Entwicklung thermisch schaltbarer Dosiersysteme für einen LAMP-Schnellnachweis von MRSA

    IGF 17775 N
  • Entwicklung eines biokatalytischen Farbindikatorsystems zur Prozesskontrolle der Desinfektion in gewerblichen Geschirrspülmaschinen

    IGF 17664 N
  • Entwicklung eines Verfahrens zur erneuerbaren Superhydrophobierung von Textilien auf der Basis fluorfreier Nano@Mikro-Systeme

    IGF 17540 N
  • Entwicklung eines Verfahrens zur Minimierung des Resttensidgehalts auf OP- und Schutztextilien durch Einsatz thermolabiler Tenside

    IGF 17499 N
  • Entwicklung neuartiger bioresorbierbarer Implantatmaterialien sowie kompatibler Sterilisationsverfahren

    IGF 17455 BG
  • Entwicklung eines Verfahrens zur Verbesserung der Reinigung und Hygiene textiler Bodenbeläge auf der Basis von Kohlendioxid-Clathraten

    IGF 17402 N
  • Schnellnachweis mikrobieller Kontaminationen auf inhomogen feuchten Oberflächen mittels Durchflusszytometrie und verflüssigbarer Probenahme-Matrix

    IGF 386 ZN
  • Entwicklung sachgerechter Schnelltests für Reinigungsdienstleister zum Nachweis von Reinheit und Hygiene in Reinräumen

    IGF 60 EN
  • Entwicklung eines Verfahrens zur Reinigung industrieller Teile auf der Basis von Stoßwellen und ionischen Flüssigkeiten in komprimiertem Kohlendioxid

    IGF 17327 N
  • Entwicklung einer Schnellmethode zur Eigenkontrolle von Hydrophobierprozessen mit Fluorcarbonharzen in textilen Dienstleistungsbetrieben

    IGF 17243 N
  • Entwicklung einer innerbetrieblichen Schnellmethode zur Beurteilung der Widerstandsfähigkeit von Operationsabdecktüchern, OP-Mänteln und Rein-Luft-Kleidung gegen mikrobielle Penetration im trockenen Zustand

    IGF 17220 N
  • Entwicklung ressourcensparender und textilschonender Aufbereitungsverfahren auf der Basis von Stoßwellen

    IGF 17155 N
  • Entwicklung lumineszierender Pflegebefilmungen mit integrierter Funktionalisierung zur Schnellbestimmung der Befilmungsqualität

    IGF 17096 N
  • Entwicklung eines textilschonenden Tieftemperatur-Aufbereitungsverfahrens für Businesskleidung auf Basis thermisch schaltbarer Soil-Release-Systeme mit LCST-Verhalten

    IGF 16991 N
  • Entwicklung eines einfachen und schnellen Verfahrens zur Routineprüfung der Reinigungs- und Desinfektionswirkung bei der Aufbereitung thermolabiler Medizinprodukte

    IGF 16932 N
  • Entwicklung erneuerbarer Soil-Release-Beschichtungen für wärmedämmende Fassadematerialien auf der Basis interpenetrierender Polymernetzwerke

    IGF 16887 N
  • Entwicklung eines einfachen und schnellen Hygienemonitoring-Verfahrens zur Eigenkontrolle Lösemittel-basierter Aufbereitungsprozesse

    IGF 16880 N
  • Entwicklung eines Verfahrens zur Rückgewinnung von Enzymen aus Prozesswässern textiler Dienstleistungsbetriebe auf der Basis superparamagnetischer Mikropartikel

    IGF 16879 N
  • Entwicklung erneuerbarer impermeabler Polymerbefilmungen für elastische Bodenbeläge mit Barrierefunktion gegen permeative Schmutzkomponenten

    IGF 16834 N
  • Entwicklung eines Verfahrens zur erneuerbaren thermostabilen Soil-Release-Ausrüstung von persönlicher Schutzkleidung (PSA)

    IGF 16826 N
  • Entwicklung eines Vorbehandlungsverfahrens für stark verschmutzte hydrophobierte Textilien auf Basis mikrobiell funktionalisierter PSA-Hydrogele am Beispiel von Warnkleidung

    IGF 16677 N
  • Entwicklung eines biochemischen Eigenkontrollverfahrens zur Beurteilung der Barrierewirkung von OP-Textilien

    IGF 16629 N
  • Entwicklung eines energiesparenden Des­in­fek­tions- und Bleichverfahrens auf der Basis von Niedrigtemperatur-Kataly­sa­to­ren

    IGF 16625 N
  • Entwicklung erneuerbarer trittsicherer Pflegebefilmungen für keramische Bodenbeläge in nass belasteten Barfußbereichen sowie eines mobilen Verfahrens zur Bestimmung der Trittsicherheit

    IGF 16556 N in Kooperation mit PFI
  • Entwicklung einer Schnellmethode zur Prozesskontrolle der Flächendesinfektion auf der Basis enzymatischer Nachweisreaktionen apathogener Keime

    IGF 16490 N
  • Neue Hygienedienstleistungen für die Reinigung und Aufbereitung von Medizinprodukten durch Verwendung von flüssigem Kohlendioxid und extremophilen Enzymen

    IGF 32 EN
  • Mobiles Verfahren zur Verbesserung der Reinigungseigenschaften elastischer Bodenbeläge durch Funktionalisierung mit Niedertemperatur-Atmosphärendruckplasmen

    IGF 16259 N
  • Entwicklung eines selbst begrenzenden Prozesses zur Laserstrahlentschichtung temporärer Pflegebefilmungen von Fußbodenbelägen

    IGF 16241 BG in Kooperation mit LLT und FILK
  • Entwicklung eines Verfahrens zur Hydrophobierung bzw. Oleophobierung von Textilien in flüssigem Kohlendioxid

    IGF 16071 N
  • Entwicklung textilschonender Verfahren zur Aufbereitung von Kleidung aus dem Business-Bereich unter besonderer Berücksichtigung ausreichender Reinigungswirkung und Umweltschonung auf der Basis psychrophiler Enzyme

    IGF 16070 N
  • Entwicklung von Schnellnachweisen für Pressen- und Prozesswasserkeime aus gewerblichen Wäschereien im Rahmen betrieblicher Eigenkontrollen

    IGF 16067 N In Kooperation mit BPI
  • Entwicklung eines Reinigungsverfahrens für stark adhäsive industrielle Verschmutzungen auf der Basis thixotroper Soil-Release-Gele

    IGF 15911 N
  • Entwicklung eines desinfizierenden CO2-Reinigungsverfahrens für Sicherheitsschuhe aus hygienisch anspruchsvollen Bereichen unter Berücksichtigung der für persönliche Schutzausrüstungen (PSA) vorgeschriebenen Anforderungen

    IGF 15910 N in Kooperation mit PFI
  • Entwicklung eines photokatalytischen Desinfektions- und Aufbereitungsverfahrens zur Wiederverwendung von Prozesswässern textiler Dienstleistungsbetriebe

    IGF 15713 N
  • Entwicklung verbesserter Probenahmeverfahren zur Überprüfung der Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen im Rahmen der Eigenkontrolle in hygienisch anspruchsvollen Bereichen (mit IUTA/DIL)

    IGF 276 ZN
  • Entwicklung von Aufbereitungsverfahren zum Erhalt der Funktion von elektrostatisch ableitfähiger Schutzkleidung für Reinraumbereiche und industrielle Ex-Schutz-Bereiche mittels temporärer leitfähiger Beschichtung

    IGF 15492 N
  • Entwicklung eines validierten, rückstandsfreien und mobilen Desinfektionsverfahrens für Oberflächen in hygienisch anspruchsvollen Reinräumen auf Basis kalter Atmosphärendruckplasmen

    IGF 15469 N
  • Entwicklung von Pflegeverfahren für elektrostatisch leitende und ableitfähige Bodenbeläge

    IGF 15272 N
  • Entwicklung eines mobilen Verfahrens zur abwasser- und chemikalienfreien Fassadenreinigung mit Niedrigtemperatur-Atmosphärendruckplasmen

    IGF 15271 N
  • Entwicklung von textilbasierten Walzenbewicklungen für Muldenmangeln
    gemeinsam mit STFI (FS 1) und ITA (FS 2)

    IGF 15246 N
  • Entwicklung eines umweltfreundlichen, biologischen Vor-Reinigungsverfahrens für stark mit Industrieschmutz verunreinigte Textilien auf der Basis schmutzabbauender Bakterien

    IGF 15177 N
  • Entwicklung von Verfahren zum Schutz der Fluoreszenzfarbe bei Warnkleidung bzw. Warn-/Regenschutzkleidung gemäß EN 471 und EN 343 durch temporäre UV-Schutzausrüstung im Rahmen von Aufbereitungsprozessen

    IGF 15134 N
  • Sustainable measures for industrial laundry expansion strategies:
    SMART Laundry 2015 (SMILES)

    EU-FP7 217809 (Kurzbericht) Layman's Report SMILES
  • CO2-Reinigung als als ökologisch günstige Verfahrenstechnik (ACCEPT)

    EU-FP7 222051
  • Entwicklung eines elektrochemischen Niedrigtemperatur-Verfahrens zur effektiven und wirtschaftlichen Bleiche und Desinfektion von Textilien

    IGF 15133 N
  • Entwicklung eines einfachen und schnellen Biomonitoring-Verfahrens zur Validierung desinfizierender Waschprozesse im Rahmen der innerbetrieblichen Eigenkontrolle mit dem Ziel der Verbesserung der Wirtschaftlichkeit textiler Dienstleistungsbetriebe

    IGF 15121 N
  • Entwicklung einer Schnellanalysemethode für hygienisch relevante Reststoffe zur Validierung von Aufbereitungsverfahren für Textilien aus hygienisch anspruchsvollen Bereichen am Beispiel von Proteinen als Leitparameter

    IGF 15120 N
  • Entwicklung eines Verfahrens zur temporären Beschichtung elastischer Bodenbeläge auf der Basis modifizierter, photokatalytisch aktiver Metalloxide zur Verbesserung der Nachhaltigkeit von Reinigung und Desinfektion

    IGF 15110 N
  • Entwicklung einer PCR-basierten Schnellmethode für Nachweis und Dokumentation einer anforderungsgerechten Flächen-Reinigung und -Desinfektion gemäß der neuen RKI-Richtlinie

    IGF 14974 N
  • Entwicklung ökonomisch und ökologisch günstiger biochemischer Bleich- und Desinfektionsprozesse auf der Basis enzymatischer Systeme

    IGF 14713 N
  • Entwicklung desinfektionssicherer und validierbarer Finishverfahren

    IGF 14673 N
  • Entwicklung eines mobilen Verfahrens zur Bestimmung der Trittsicherheit mit dem Ziel der Bewertung und Optimierung von Reinigungs- und Pflegeverfahren an Bodenbelägen im Betriebszustand hinsichtlich der Anforderungen der BGR 181

    IGF 14619 N in Kooperation mit PFI
  • Entwicklung eines effektiven und wirtschaftlichen Laserentschichtungsverfahrens zur Entfernung temporärer Pflegebeschichtungen von elastischen Bodenbelägen

    IGF 187 ZBG
  • Entwicklung einer Schnellmethode zum Nachweis humanpathogener Keime im Rahmen der innerbetrieblichen Eigenkontrolle in textilen Dienstleistungsbetrieben

    IGF 14460 N
  • Entwicklung eines desinfizierenden CO2-Reinigungsverfahrens für empfindliche Materialien am Beispiel von Schuhen für hygienisch anspruchsvolle Bereiche sowie eines industriell wiederaufzubereitenden Modellarbeitsschuhs

    IGF 14374 in Kooperation mit PFI
  • Entwicklung eines wirtschaftlichen Verfahrens zur sicheren, schonenden und umweltfreundlichen Dekontamination von Reinraumtextilien mit
    flüssigem Kohlendioxid

    IGF 14331 N
  • Entwicklung eines sicheren, validierbaren und wirtschaftlichen Reinigungsverfahrens für Oberflächen in Reinräumen auf der Basis optimierter Wischprozesse in Kombination mit der Applikation von Kohlendioxidschnee

    IGF 14194 N
  • Entwicklung von Aufbereitungsverfahren auf der Basis spaltbarer Tenside zur Minimierung des Resttensidgehaltes von OP- und Schutztextilien

    IGF 14110 N
  • Entwicklung eines Eisstrahl-Reinigungsverfahrens für schwer entfernbare Anschmutzungen auf harten Oberflächen in industriellen, gewerblichen und öffentlichen Bereichen

    IGF 14143 N
  • Entwicklung von Verfahren zur temporären Soil-Release-Ausrüstung von Berufskleidung für Lackierereien und andere Bereiche mit schwer entfernbaren Anschmutzungen

    IGF 13875 N
  • Entwicklung von Reinigungsverfahren zur sicheren und wirtschaftlichen Entfernung hoch-wirksamer Medikamente von Flächen in Krankenhäusern am Beispiel von Zytostatika

    IGF 13711 N in Kooperation mit IUTA
  • Entwicklung von Verfahren zur wirtschaftlichen Validierung von Aufbereitungsprozessen für Schutztextilien in textilen Dienstleistungsbetrieben

    IGF 13487 N
  • Untersuchungen zur Festlegung sowie zur sicheren und wirtschaftlichen Einhaltung sachgerechter RABC-Grenzwerte bei der Aufbereitung von Textilien aus Bereichen mit besonderen hygienischen Anforderungen

    IGF 13466 N
  • Untersuchungen zur Optimierung der Verfahrens-technik der Chemischreinigung in Kohlenwasserstoff-Lösemitteln - unter besonderer Berücksichtigung der Reinigungsmechanik

    IGF 13465 N
  • Entwicklung eines effektiven und kostengünstigen Kohlendioxid-Schnee-Reinigungsverfahrens für stark verschmutzte Bereiche in Gewerbe und Industrie

    IGF 13464 N
  • Ermittlung von Zusammenhängen zwischen Maschinenparametern einerseits und Reinigungsqualität sowie Flächenleistung andererseits für elastische Fußbodenbeläge – Basis für eine bedarfsgerechte Festlegung der Reinigungstechnik für eine gegebene Reinigungsaufgabe und damit zur Wirtschaftlichkeit von Gebäudereinigungsbetrieben

    IGF 13132 N
  • Entwicklung schonender Niedrigtemperaturwaschverfahren mit ausreichender Keimzahlreduzierung zur Erschließung eines neuen Marktpotentials für textile Dienstleister

    IGF 12867 N
  • Griff- und Gebrauchseigenschaften von Textilien aus Wolle (unter Berücksichtigung der Konstruktion) im Hinblick auf neue Reinigungsmethoden, insbesondere die Reinigung mit Kohlenwasserstoffen und im wäßrigen Medium (Wetclean)

    IGF 12321 N (mit DWI)
  • Optimierung der Reinigung von Instrumenten der minimalinvasiven Operationstechnik zur Entwicklung einer neuen Reinigungsdienstleistung für KMU's im Rahmen der Diversifizierung des Gebäudereinigerhandwerks und verwandter Bereiche

    IGF 15 ZN
  • Entwicklung einer praxisrelevanten Prüfmethode zur Bestimmung der Durchlässigkeit von OP-Schutzkleidung und Chemieschutzkleidung gegenüber Flüssigkeiten und Mikroorganismen mit dem Ziel der Verbesserung der Wirtschaftlichkeit von Wiederaufbereitungsprozessen in der gewerblichen Wäscherei

    IGF 12466 N
  • Untersuchungen zu praxisrelevanten Bestimmung des Partikelgehaltes von Reinraumtextilien mit dem Ziel der wirtschaftlicheren Gestaltung von Wiederaufbereitungsprozessen

    IGF 12430 N
  • Optimierung der Reinigungsdienstleistung von Gebäudereinigungsbetrieben hinsichtlich der Nutzungsdauer von Pflegebeschichtungen und Bodenbelägen - Erfassung und Optimierung der Verschleißeigenschaften von Pflegesystemen und Bodenbelägen

    IGF 12346 N
  • Ermittlung optimaler Verfahrensbedingungen zur effektiven enzymatischen Fleckentfernung in flüssigem Kohlendioxid mit dem Ziel der Verbesserung der Wirtschaftlichkeit neuer Textilreinigungsverfahren

    IGF 12335 N
  • Entwicklung von Verfahren zur bedarfsgerechten Desinfektion von Oberbekleidung aus den Bereichen Alten- und Pflegeheime

    IGF 12324 N
  • Zur Minimierung schmutzbedingter Schadstoffe in gewaschener Berufskleidung am Beispiel von Schwermetallen

    IGF 12049 N
  • Optimierung von Reinigungs- und Pflegeverfahren hinsichtlich der Trittsicherheit von Bodenbelägen einschließlich der Entwicklung eines Musterprüfverfahrens

    IGF 11754 N
  • Zur Verbesserung der Pflegbarkeit elastischer Fußbodenmaterialien aus Polyolefinen

    IGF 11753 N
  • Verbesserung von Bleiche und Desinfektion durch Einsatz voraktivierter Wasserstoff- peroxid/Aktivator-Systeme

    IGF 11287 N
  • Entwicklung von Aus- und Weiterbildungsmodulen für ebäudereinigungsdienstleister zur rechtmäßigen Umsetzung der im Januar 2006 in Kraft getretenen europäischen Verordnung Nr. 852/2004 über Lebensmittelhygiene

    LEONARDO DA VINCI DE/07/LLP-LdV/TOI/147065
  • Entwicklung von Aus- und Weiterbildungsmodulen zur Nachhaltigkeit gewerblicher Reinigungsprozesse

    EU-Leonardo da Vinci-Projekt PP 146 360
  • Entwicklung von Aus- und Weiterbildungsmodulen für die sachgerechte Umsetzung der EN 14065 zur Einführung von RABC-Systemen

    Leonardo da Vinci-Forschungsprojekt D/03/B/F/PP-146 082
  • Entwicklung wirtschaftlicher Waschverfahren mit optimiertem Bedarfsmitteleinsatz zur Erreichung sachgerechter Partikelgehalte für OP-Textilien bei gleichzeitiger Umweltentlastung

    BMBF-Forschungsprojekt 0330466
  • Entwicklung verbesserter Probenahmeverfahren zur Überprüfung der Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen im Rahmen der Eigenkontrolle in hygienisch anspruchsvollen Bereichen

    IGF 276 ZN (in Kooperation mit DIL und IUTA)
  • Entwicklung eines effektiven und wirtschaftlichen Laserentschichtungs-verfahrens zur Entfernung temporärer Pflegebeschichtungen von elastischen Bodenbelägen

    IGF 187 ZBG in Kooperation mit LLT und FILK
  • Entwicklung eines Verfahrens zur physikalischen Einbindung von Zytostatika und anderen hochwirksamen Arzneimitteln mit Hilfe von Gelen und Schäumen zur Dekontamination und Beprobung von Oberflächen

    IGF 99 ZN in Kooperation mit IUTA und DIL